Ambulante Kinder- und Jugendhilfe

Hilfen zur Erziehung nach §§ 30, 31 SGB VIII

Telefon 040 / 25 30 52 250

Telefax 040 / 25 30 52 259

Durch die Hilfen zur Erziehung bieten wir Kindern, Jugendlichen und deren

Familien Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags an.

§§ 27, 30 SGB VIII - Erziehungsbeistand, Betreuungshelfer

Unser  

Anliegen  

ist  

es,  

Kindern  

und  

Jugendlichen  

bei  

der  

Bewältigung  

von

Entwicklungsproblemen,      

mit      

Schulschwierigkeiten,      

Problemen      

der

Alltagsbewältigung  

und  

der  

sozialen  

Integration  

zu  

unterstützen.  

Dabei  

wird

das  

soziale  

Umfeld  

möglichst  

mit  

einbezogen.  

Ziel  

ist  

es  

die  

Selbständigkeit

bei Kindern und Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten zu fördern.

§§ 27, 31 SGB VIII - Sozialpädagogische Familienhilfe

Wir    

unterstützen    

Familien    

mit    

Erziehungsproblemen,    

Problemen    

der

Integration  

und  

sozialen  

Alltagsbewältigung  

zur  

Sicherung  

des  

Kindeswohls.

Diese  

intensive  

Maßnahme  

ist  

eine  

Hilfe  

zur  

Selbsthilfe  

der  

Familien,  

mit

dem Ziel, ein Höchstmaß an Selbständigkeit zu ermöglichen.

Hamburger Senioren- und Behinderten-Hilfsdienst e.V. Scharbeutzer Straße 54 22147 Hamburg Telefon 040 25 30 52 - 0 Fax 040 25 30 52 - 19 E-Mail info@hsbe-ev.de
Vorstand Roman Zerbe Geschäftsführer Jens Anderson Vereinsregister-Nr. VR 9759 Amtsgericht Hamburg Inhaltlch veranatwortlich: Jens Anderson und Roman Zerbe Angaben nach § 6 Teledienstgesetz (TDG)
E-Mail schreiben E-Mail schreiben
Kinder- und Jugendhilfe

Telefon 040 / 25 30 52 250

Telefax 040 / 25 30 52 259

Hamburger Senioren- und Behinderten-Hilfsdienst e.V. Scharbeutzer Straße 54 22147 Hamburg Telefon 040 25 30 52 - 0 Fax 040 25 30 52 - 19 E-Mail info@hsbe-ev.de
Vorstand Roman Zerbe Geschäftsführer Jens Anderson Vereinsregister-Nr. VR 9759 Amtsgericht Hamburg Inhaltlch veranatwortlich: Jens Anderson und Roman Zerbe Angaben nach § 6 Teledienstgesetz (TDG)
E-Mail schreiben E-Mail schreiben

Hilfen zur Erziehung nach

§§ 30, 31 SGB VIII

Durch die Hilfen zur Erziehung bieten wir Kindern,

Jugendlichen und deren Familien Unterstützung bei

der Bewältigung des Alltags an.

§§ 27, 30 SGB VIII - Erziehungsbeistand,

Betreuungshelfer

Unser  

Anliegen  

ist  

es,  

Kindern  

und  

Jugendlichen  

bei

der   

Bewältigung   

von   

Entwicklungsproblemen,   

mit

Schulschwierigkeiten,             

Problemen             

der

Alltagsbewältigung  

und  

der  

sozialen  

Integration  

zu

unterstützen.    

Dabei    

wird    

das    

soziale    

Umfeld

möglichst     

mit     

einbezogen.     

Ziel     

ist     

es     

die

Selbständigkeit   

bei   

Kindern   

und   

Jugendlichen   

mit

Verhaltensauffälligkeiten zu fördern.

§§ 27, 31 SGB VIII - Sozialpädagogische

Familienhilfe

Wir  

unterstützen  

Familien  

mit  

Erziehungsproblemen,

Problemen       

der       

Integration       

und       

sozialen

Alltagsbewältigung   

zur   

Sicherung   

des   

Kindeswohls.

Diese    

intensive    

Maßnahme    

ist    

eine    

Hilfe    

zur

Selbsthilfe  

der  

Familien,  

mit  

dem  

Ziel,  

ein  

Höchstmaß

an Selbständigkeit zu ermöglichen.